Neues First Respondersystem in Leipzig!

Beispielbild eines Rucksacks für den First Responder ultramedic.de

Was bedeutet "First Responder"?: Bei einem medizinischen Notfall wird nach dem Notrufeingang, durch die Regionalleitstelle Leipzig ein Rettungsmittel entsandt. Sollte es zu einer Nichtverfügbarkeit der Rettungsmittel kommen, oder ein Rettungsmittel zu weit entfernt vom Notfallort alarmiert werden müssen, kommt es zu einem "First Respondereinsatz" der Feuerwehr Leipzig. Hier werden dann die örtlichen Feuerwehren, egal ob Berufs- oder Freiwillige Feuerwehr alarmiert und leisten "Lebensrettende Sofortmaßnahmen" am Notfallort, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Was ist jetzt neu in Leipzig?
Das eigentliche Ziel, ist die Verkürzung des therapiefreien Intervalls. Also die Zeit zwischen der Meldung des Ereignisses und dem Eintreffen des ersten "Retters" so kurz wie möglich zu halten. Bei den meisten Notrufmeldungen ist eine Vorstellung in einem Krankenhaus notwendig, was durch die Fahrzeuge der Feuerwehr nicht realisierbar ist und ein First Respondereinsatz in Frage stellt. Hier soll in Zukunft die Anzahl und die Verteilung der Rettungsmittel in Leipzig geprüft werden, um solche Versorgungslücken zu schließen. ABER, bei einem Herz-Kreislaufstillstand oder einem schweren Unfall, kommt nun die örtliche Feuerwehr sofort zum Einsatz! Das bedeutet, auch wenn ein Rettungswagen und/oder Notarzt verfügbar ist, die nächstgelegene Feuerwache mitalarmiert wird. Dieses Projekt begann am 15.01.2017 und betrifft alle Berufsfeuerwachen und die Ortsfeuerwehren von Böhlitz-Ehrenberg, Lützschena-Stahmeln und Plaußig. Nach bereits knapp einem Monat sind über 30 Einsätze absolviert und bei gut der Hälfte waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Rettungsdienst am Notfallort! Diese Testphase soll noch einige Zeit gehen und nach deren Auswertung werden auch weitere Ortsfeuerwehren an dem Projekt teilnehmen.
Wir werden Sie hier über den Verlauf und eventuelle Änderung informieren.
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Zum Seitenanfang